EINER, dER (fAST) ALLES KANN UND WEISS. MANCHMAL SOGAR BESSER ALS IHR KOPF!

Es plagt Sie ziemlich in Ihrem Leben. Der Kopf muss es richten, wie so oft. Erklärungen suchen, Wissen anhäufen, Wertungen treffen, es irgendwie willentlich ändern halt. Dabei kann es einer viel besser: Ihr Körper!

Ich komme nicht drumherum. Ich sollte die Dinge beim Namen nennen. Leider verursacht diese Bezeichnung sicher wieder falsche Vorstellungen. Ich könnte wetten. Ist meistens so. Ich tu’s trotzdem, weil das Ding einfach so heißt: Körperarbeit. Eine wundervolle Sache. Da aber eben von hier bis zum Mond sehr kuriose Vorstellungen dazu herrschen, erzähle ich Ihnen heute ein bisschen was darüber in diesem Blogartikel.


Wie geht Körperarbeit? Eine Gebrauchsanweisung.

Unser Denkapparat ist wertvoll. Was er uns ermöglicht und leistet, ist ein echtes Wunderwerk der Natur. Aber auch er kennt seine Grenzen. Zum Beispiel, wenn er Aufgaben bewerkstelligen soll, für die er so nicht gemacht ist. Das mag ein wenig salopp ausgedrückt sein, kommt aber in etwa so hin.

Stellen Sie sich vor, Sie wollen ein Steak in mundgerechte Stücke schneiden, nehmen Sie dann eine Gabel? Lustige Vorstellung. Natürlich verwenden Sie ein Messer!

Ähnlich läuft es mit unserem Bewusstsein ab. Es kann vieles. Bei manchem steht es aber wie der berühmte Ochs vor dem Berge: „Äh, was soll ich jetzt tun?“, fragt es sich, wenn Sie ein Problem gelöst haben wollen.

Okay, einige Problemen lassen sich durchaus zack-zack hervorragend mit dem Kopf angehen. Allerdings nicht alle. Vor allem solche, die ihre Ursache in dieser zeitlichen Diskrepanz haben. Probleme, die aus der Vergangenheit stammen und sich Hier und Heute immer wieder in ihr Leben mischen. Was dazu führen kann, dass Sie mitunter verlernt haben, die Dinge im Hier und Jetzt wahrzunehmen.

Ihr Körper und ich zeigen Ihnen gemeinschaftlich wieder sanft, wie das geht – ganzheitlich und ohne anstrengende Konfrontationen.

Ohne? Will ich mir gar nicht vorstellen!

Ihr Körper hat auf wunderbare Weise alle Ressourcen in sich vereint, damit Sie harmonisch und mit sich selbst im Reinen leben können. Sollte dies bei Ihnen derzeit nicht der Fall sein, brauchen Sie lediglich eine Art Gebrauchsanweisung. Diese Anleitung hilft Ihnen herauszufinden, wie Sie die nötigen „Quellen“ an und in Ihrem Körper anzapfen können, damit wieder Einklang herrscht.

Diese Gebrauchsanweisung kriegen Sie von mir. Sie nennt sich Körperarbeit!

An der Stelle gestatten Sie mir, dass ich die Aufmerksamkeit kurz auf mich lenke. Als ich seinerzeit die Wahl hatte, fiel mir diese nicht schwer: "Wie genau sollte meine Arbeit später mal aussehen?", stellte sich mir die Frage während meiner Ausbildungen. Dass es ohne Körperarbeit nicht gehen würde, war mir schnell klar.

Heute will ich nicht mehr ohne. Aus diesem Grund ist sie immer Teil meiner Gesamthilfe. Integriert und eingebettet in andere wichtige Aspekte der begleitenden Unterstützung.


Körperarbeit - bedeutet das jetzt anfassen und so?

Es kann, muss aber nicht. Es finden sich unzählige Möglichkeiten und Wege.

Wir wählen ausschließlich die aus, die zu Ihnen passen. Sämtliche Varianten hierfür sind so kreativ wie facettenreich. Wichtig dabei ist, dass Sie sich wohlfühlen.
Wir finden heraus, mit welchen Formen der Körperarbeit sich dieses Wohlgefühl für Sie einstellt. 

 

Irgendwann passiert es dann: Körper und Geist reden nun nicht mehr aneinander vorbei

Sie haben mit Hilfe dieser Gebrauchsanweisung gelernt beide zu vereinen. Und zwar so, dass sie als Dreamteam gemeinsam durch den Alltag gehen. Fühlt sich ausgesprochen gut an. Ausserdem sind Sie mit diesem Dreamteam für alle Lebenslagen besser gewappnet als je zuvor. 

Kostenlos reinschnuppern und mich dabei kennenlernen? Sehr gerne! Klicken Sie einfach auf den Button und fordern einen Termin mit mir an.